Da ist sie also, die letzte #Montagsinspiration für dieses Kalenderjahr. Nächste Woche erlaube ich mir, tatsächlich eine zu posten, die an Aktualität nichts eingebüßt hat, die aber schon einmal veröffentlicht wurde. Ich werde ein bisschen Pause machen…

Es war und ist ein turbulentes Jahr, hier bei mir auf meiner Seite, bei Buy Me A Coffee und auch auf meiner Homepage. Viel Bereitschaft zur Veränderung war gefragt. Schnelles Adaptieren wurde vom Leben gefordert und es geht genau so weiter. Nicht nur bei mir natürlich, auf der ganzen Welt sieht es so aus.

Das Engelmagazin ist Teil meiner Arbeit geworden, zumindest für den Moment, und ich habe dadurch neue Menschen auf mich und mein Tun aufmerksam machen können.

Und trotzdem habe ich nicht den Eindruck, jetzt noch groß etwas sagen zu müssen, jetzt, wo die vierte Kerze brennt und die Natur kurz davor ist, endgültig auszuatmen. Wir bewegen uns auf den Nullpunkt zu und alles, was zu sagen war, wurde gesagt. Was jetzt noch kommt, dient der Einkehr, dient den Vorbereitungen zur Rückkehr des Lichts. Noch ein paar Tage, dann ist es soweit. Alles steht still. Und ganz egal, was Du feierst, ob Du Weihnachten feierst, Yul oder gar nichts und nur die Feiertage genießt, es ist der Höhepunkt der stillen Zeit.

Es wurde alles gesagt. Ich habe alles gesagt. Ich bin mit Dir dem Licht begegnet, wir haben gemeinsam die Kerze und damit das Licht in uns allen gefunden. Wir haben in den letzten Monaten sehr viel Verbundenheit gespürt, ich habe sehr viel Verbundenheit zu den Menschen gespürt, die regelmäßig meine Beiträge lesen, die den Podcast hören oder zu den Menschen, die ich die Freude habe, in meinen Mentoring Programmen zu begleiten.

So sehr versucht wird, einen Keil zwischen uns alle zu treiben, so sehr habe ich den Eindruck, wir sind alle ein Stückchen zusammengerückt.

Für mich hat diese Zeit immer etwas Heiliges. Und damit meine ich Heilig nicht im Sinne von etwas Religiösem. Es ist die Zeit der Stille, des Innehaltens, des Atemholens und des Neubeginns. Wenn sich aus unserer Perspektive die Sonne wieder daran macht, unsere Tage länger werden zu lassen, geht es bergauf, es geht aufwärts. Und daran sollten wir dieses Jahr ganz besonders festhalten und daran arbeiten. Ich wünsche mir, dass wir noch näher zusammenrücken, uns alle noch näher stehen. Ich wünsche mir, - an Weihnachten darf man sich ja was wünschen - dass wir das Licht in uns nie wieder aus den Augen lassen und es für alle leuchten lassen. Ich wünsche mir, dass wir alle fest verankert stehen und als Leuchttürme denen den Weg anzeigen, die sich verloren fühlen und die einsam sind.

Ich weiß, es gibt Dich da draußen, der oder die Du die Feiertage allein verbringst. Und ich wünsche mir, dass Du - und wenn es nur durch diese Zeilen ist - dass Du weißt, dass Du nicht allein bist. Wir sind alle verbunden. Die Idee der Trennung ist Illusion. Wo und wie Du auch immer die Feiertage verbringen wirst, vielleicht hast Du zu Folgendem ja Lust:

Lasst uns doch am 24.12. zu späterer Stunde, wenn die meisten Feierlichkeiten vielleicht fürs erste hinter uns liegen, alle gemeinsam eine besondere Kerze anzünden. Es ist ganz egal, was für eine Kerze das ist, ob Du ein Teelicht anzündest, eine große Kerze oder nur eine kleine. Lasst uns diese Kerze anzünden und Symbol für das Licht in uns sein. Ein Symbol für den Frieden, die Verbundenheit und die Einheit von uns allen. Wir sind alle Menschen. Wir alle tragen das Licht und wir alle können andere daran erinnern, sollten sie das vergessen haben. Lassen wir diese Kerze ein Zeichen sein. Und wenn Du magst, dann mach ein Foto dieser Kerze und poste es bei Dir auf Deiner Timeline in den sozialen Medien und vielleicht auch hier unter diesen Beitrag. Nutzen wir dabei den Hashtag #wirsinddaslicht Es wäre doch schön, wenn wir auf diese Art und Weise ein Lichtermeer erzeugen könnten, das uns allen die Hoffnung und den Frieden schenkt, die manche von uns mit Weihnachten verbinden. Wär das was?

Mir bleibt, mich bei Dir zu bedanken. Danke, dass Du da bist, dass Du mich und mein Sein unterstützt. Danke, dass Du meine Beiträge geteilt hast. Danke, dass Du still mitgelesen hast. Danke, dass Du mir den einen oder anderen “Kaffee” spendiert hast und damit dafür gesorgt hast, dass es mit der #Montagsinspiration weitergehen kann. Danke, dass Du nicht aufgegeben hast und dass Du das Licht in Dir gesucht hast. Danke, dass Du anderen die Hand gereicht hast, auch wenn sie anderer Meinung waren als Du. Danke, dass Du immer für andere da warst und es noch immer bist. Danke, dass Du anderen ein Beispiel warst an Menschlichkeit und Mut. Danke noch für so viel mehr.

Ich wünsche Dir und all den Menschen in Deiner Umgebung friedliche, fröhliche und gesunde Feiertage. Wir sehen uns in ein paar Tagen hier wieder, vielleicht weil Du Deine Kerze postest, vielleicht auch erst zur nächsten #Montagsinspiration , ganz egal.

Bis dahin: Mach’s gut! ☺️🙏🏻

#wirsinddaslicht #lebeauthentisch #justbe #einfachsein

(c) Bild & Text: Stefan Trumpf, darf aber gern geteilt werden.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache: Die #Montagsinspiration erscheint als wöchentlicher Blogbeitrag auf Facebook, bei buymeacoffee.com und als Podcast bei Spotify, Apple und auf Telegram. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei den UnterstützerInnen, die mir mit ihren Spenden ermöglichen, dieses Projekt am Leben zu halten.

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, darf er sehr gern geteilt werden. Um zum Podcast zu diesem und anderen Beiträgen der #montagsinspiration zu gelangen, einfach den Link anklicken.

Und wenn Dir der Beitrag vielleicht sogar ein Stück auf Deinem persönlichen Weg geholfen hat, dann würde ich mich freuen, wenn Du mir auch auf meinem ein Stückchen helfen würdest, und mich mit einem „Kaffee“ unterstützen würdest. Dazu einfach den blauen “Support” Button klicken etc.

Oder noch einfacher per Paypal: [email protected]

Vielen Dank!

Exklusive nützliche Tipps, Impulsvorträge, Lehrvideos und Meditationen und weitere Wege zum Selbst findest Du hier auf der Seite.