Heute spreche ich in der neuen Folge des #justfuckindoit Podcasts mit Petra Stössel - #DIEMutKomplizin - über ihr Leben am Rande des Todes. „Alle haben mir gesagt: du wirst nicht älter als 4“. Diesen Satz sagte die heute 50-Jährige im Alter von 40, als sie gerade als Coach & Entspannungspädagogin Burnout- & Stressprävention in der Schweiz durchführte. „Du wirst nie Kinder haben“ durfte die heute zweifache alleinerziehende Mutter ebenso mehrfach in ihrem Leben hören.

In diesem spannenden Interview erzählt sie aus ihrem Leben, in dem sie viel mit Krankheit, Tod und Verlust konfrontiert wurde. Sie verbrachte sehr viel Lebenszeit im Krankenhaus, galt von 8 bis 16 Jahren als schwerbehindert und wurde mit 30 - nach einer Nahtoderfahrung - erneut zum Sterben nach Hause geschickt. Heute lebt sie dennoch lebensfroh und sehr dankbar für all ihre Erfahrungen weiter und begleitet vielfältig Menschen in deren persönlichen Verlust- und Veränderungsprozessen. -

Petra habe ich als unglaublich positiven und lebensfrohen Menschen kennengelernt, der heute als Coach & Trauerbegleiter Begleitung in Verlust- & Veränderungsprozessen anbietet. Dort erzählt sie ihre eigene Geschichte und spricht öffentlich über ihre Erfahrungen mit dem Tod. Dabei hat sie Erfahrung mit Angst- & Panikattacken gesammelt und durfte beobachten, wie ihre Seele bereits den Körper verließ.

Wie wichtig es ist, sich Begleiter zu suchen, die sich wirklich auf einen einlassen, und warum sie sagt, dass die psychische Belastung in ihrer toxischen Beziehung viel viel schlimmer war als alle ihre körperlichen Herausforderungen, darüber spricht sie hier mit mir. Sie hat ihr Leben lang gegen Windmühlen gekämpft und nach ihrem Platz gesucht, dabei viel zu wenig auf ihre Intuition gehört und sämtliche Alarmglocken ausgeblendet. Deshalb appelliert sie in diesem bewegenden Gespräch: „Holt euch Hilfe!!! Das ungute Gefühl wird immer wiederkommen, bis du es anschaust - helfen kannst du dir aber nur selbst.“

Den Audio-Stream und -Download des Podcasts findest du hier.